Ayurveda Behandlung & Beratung

Ayurveda ist eine der komplexesten und ältesten medizinischen Lehren, es entstammt der alt-indischen Hochkultur und wurde vor ca. 3000 Jahren erstmals schriftlich erwähnt. Ayurveda heisst übersetzt: „ das Wissen vom langen Leben“ und ist eine der ältesten überlieferten medizinischen Wissenschaften.

Das Grundprinzip des Ayurveda sind die drei sogenannten Doshas, Vata, Pitt und Kapha. Diese drei Doshas bestimmen alle leibseelischen Funktionen und sollten sich im Gleichgewicht befinden. Befinden sich die Doshas , Vata, Pitta und Kapha im harmonischen Gleichgewicht, sind wir gesund, Fühlen uns wohl und strahlen natürliche Schönheit aus. Viele Faktoren beeinflussen das Gleichgewicht des Doshas, Jahreszeiten, Ernährung, die tägliche Arbeit, Tageszeiten und Routinen. Also alle Einflüsse denen wir täglich ausgesetzt sind.


Vata

Vata ist das Bewegungsprinzip und verantwortlich für das Nervensystem, die Atmung sowie alle Bewegungsabläufe im Körper. Dem Vata werden die Elemente Äther und Luft zugeordnet. Ist das Vata ausgeglichen, fühlt man sich energievoll, froh und kreativ, der Geist ist ruhig, klar und wach.

Pitta

Pitta ist für alle Stoffwechselvorgänge verantwortlich. Es regelt die Körpertemperatur und Verdauung. Geistig gesehen steht Pitta für scharfen Intellekt und Emotionen, es besteht in erster Linie aus dem Element Feuer.
Ist das Pitta im Gleichgewicht verleiht es Energie, Zufriedenheit, Sprachgewandtheit, Verdauungskraft, die richtige Körpertemperatur und einen klaren Geist.

Kapha

Das Kapha wird als Strukturprinzip bezeichnet. Es verleiht dem Körper Stabilität und Festigkeit und hält den Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht. Ihm werden die Elemente Wasser und Erde zugeordnet. Ein ausgeglichenes Kapha schenkt uns Ausdauer, Kraft, Geduld, psychische Stabilität und ein gutes Immunsystem.

Ein Ausgleich der drei Doshas kann durch Massnahmen erfolgen, die den störenden Einflüssen entgegengesetzt sind. Vata lässt sich durch Ruhe, Regelmässigkeit und Wärme ausgleichen. Warme Ölmassagen werden
dazu empfohlen. Pitta lässt sich durch Kühlung, Besänftigung und Mässigung kontrollieren.

Kapha benötigt Wärme, Bewegung und Anregung zum Ausgleich. Um die Doshas im Gleichgewicht zu halten, empfiehlt der Maharishi gesunde, individuell angepasste Ernährung, regelmässige Tagesroutine, Aroma- und Musiktherapie, Körper- und Atemübungen sowie die Behandlungen um natürliches Bewusstsein und tiefe Ruhe zu erfahren.

 

 

 

Die klassischen Behandlungsmethoden

  • Abhyanga: sanfte Massagen
  • Vishesh: Tiefenmassage
  • Udvartana: Massage mit gewebeaktiven Substanzen
  • Gashahn: Trockenmassage
  • Shirodara: sanfter, wohltuender Ölstrahl auf die Stirn
  • Pizzichili: die königliche Therapie, sanfte Ganz-Körpermassage unter fliessendem, warmen Öl

Was kann mit Ayurveda behandelt werden.

  • Arthritis, Arthrosen und Rheuma O Muskelverspannungen
  • Burn- out Syndrom
  • Schlafstörungen
  • Stress- und Erschöpfungszustände

Ziel der Behandlung mit Ayurveda ist nicht ein schnelles Beseitigen von Beschwerden und Krankheiten, sondern eine ganzheitliche Umstimmung in Körper, Seele und Geist zu erreichen.

 

Ayurveda Massage Dauer und Kosten

  • Einzelbuchung Teilkörpermassage 60 Minuten Rücken, Füsse inkl Beine, Nacken-Kopf-Gesichtsbereich, Bauch und Oberkörper inkl Arme,
    160.00 CHF
  • im 6er Abo, bei Vorauszahlung mit verbindlicher Serienbuchung im 7- oder 14 Tagesrhythmus,
    CHF 900.00 statt 960
  • Einzelbuchung Ganzkörpermassage 120 Minuten oder eine kombinierte Teilkörpermassage nach Wahl,
    220.00 CHF
  • im 6er Abo, bei Vorauszahlung mit verbindlicher Serienbuchung im 7- oder 14 Tagesrhythmus,
    CHF 1220,00 statt 1320.00